Sucht im Alter:
Jede zehnte Person über 65 hat eine Abhängigkeit.
Soll ich es überhaupt ansprechen? Wie spreche ich das an? Was, wenn ich mich irre? Sucht kennt keine Altersgrenzen Wann ist Alkoholkonsum schädlich? Wann ist Medikamentenkonsum schädlich? Auch im Alter sind Veränderungen möglich Sucht im Alter ist ein Tabu Jede zehnte Person über 65 hat eine Abhängigkeit.

Studien

Lange blieb das Forschungsfeld zu Sucht und Alter stark vernachlässigt. Seit rund 10 Jahren haben die Anstrengungen, die Datenlage in der Schweiz zu verbessern deutlich zugenommen. Leider sind aber immer noch viele Fragen offen.

Sie finden in dieser Rubrik Forschungen und Arbeiten aus der Schweiz, die sich mit dem Missbrauch von Alkohol, Tabak und Medikamenten beschäftigen unter dem besonderen Aspekt des dritten und vierten Lebensalters. Aktuelle Zahlen zu dem Konsum von Alkohol, Medikamenten und Tabak finden Sie unter: suchtmonitoring.ch

Alter und Sucht

Recherche und Dokumentation zu evaluierten Interventionen

Autor/Hrsg.ZüFAM
Online PDF-Dokument

Alkohol im Altersheim

Einstellungen zu Alkoholproblemen und zum Umgang mit ihnen in Altersheimen

Online PDF-Dokument

Altersalkoholismus

Eine Bestandesaufnahme

Online  PDF-Dokument

Abklärungsinstrumente

Die relevanten Abklärungsinstrumente für Alkohol-, Tabak- und Medikamentenabhängigkeit in Bezug auf das Thema Sucht

Hrsg/Autor ZüFAM
Online  PDF-Dokument

Behandlungsangebote

Bedarfsabklärung zu Behandlungsangeboten für Personen mit Alkoholproblemen

Online  PDF-Dokument

Erfolgsversprechende Massnahmen

Exploration erfolgversprechender Massnahmen zur Reduktion des problematischen Alkoholkonsums bei älteren Menschen in der Schweiz

Online  PDF-Dokument